• Ozzy

Wie gesund ist Olivenöl wirklich?



Die gesundheitlichen Auswirkungen von Nahrungsfetten sind umstritten -

Experten sind sich jedoch einig, dass Olivenöl - insbesondere natives Olivenöl extra oder auch Extra Vergine genannt - gut für dich ist.

Zahlreiche Studien bestätigen nach wie vor die gesundheitlichen Vorteile der mediterranen Ernährung, die das Risiko von Herzkrankheiten und Schlaganfällen senkt. Die ernährungsphysiologischen Vorteile der Diät stammen wahrscheinlich aus verschiedenen Quellen, aber die großzügige Verwendung von Olivenöl scheint ein wichtiger Faktor zu sein.


Unabhängig von der Sorte ist Olivenöl reich an einfach ungesättigten Fettsäuren, die etwa 75 % des Volumens ausmachen. Wenn sie gesättigte Fette ersetzen, tragen einfach ungesättigte Fettsäuren zur Senkung des "schlechten" LDL-Cholesterins bei. Die gesundheitlichen Vorteile von Olivenöl werden auf seine antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften zurückgeführt. Tatsächlich haben Beobachtungsstudien einen Zusammenhang zwischen einem geringeren Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einigen Krebsarten und sogar Demenz bei Menschen gezeigt, die größere Mengen Olivenöl konsumieren als Menschen, die wenig oder gar kein Öl verwenden.


Dennoch bietet natives Olivenöl extra etwas, das normales Olivenöl nicht hat. Natives Olivenöl extra wird mechanisch aus reifen Oliven gepresst und ohne große Hitze oder chemische Lösungsmittel verarbeitet. Dadurch werden die im Öl enthaltenen Chemikalien, die sogenannten Phenole, geschützt. Im Gegensatz dazu verlieren normale, stark verarbeitete Olivenöle diese Chemikalien. Kleine Laborversuche deuten darauf hin, dass höhere Konzentrationen von Phenolen eine zusätzliche antioxidative Wirkung haben könnten.


Denken Sie daran, dass Olivenöl nicht die einzige gesunde Zutat in einer mediterranen Ernährung ist. Betrachten Sie es als einen Aspekt des mediterranen Ernährungsstils, zu dem viel Obst, Gemüse und Nüsse, Vollkorngetreide und eine begrenzte Menge an rotem Fleisch gehören.


Was sind die besten Olivenöle?


Olivenöl wird in verschiedene Klassen unterteilt wobei die höchste Qualität das Extra Vergine ist. Leider hat die Olivenölindustrie immer wieder mit Problemen zu kämpfen, unter anderem mit falscher Etikettierung, Verfälschung durch minderwertige raffinierte Öle und Nichteinhaltung der sensorischen Mindestanforderungen. Schlechte Mischungen;

Verfälschte Olivenöle können eine Mischung aus minderwertigen Pflanzenölen wie Sojaöl, Sonnenblumenöl, Palmöl oder Rapsöl enthalten. Kürzlich wurde sogar die Verunreinigung von Olivenölen mit Mineralöl festgestellt (Quelle).

Olivenöl kann bei einer Reihe von kommerziellen Herstellungsverfahren verdorben werden.


  • Olivenöl wird schimmlig, wenn die Oliven mit Schmutz und Schlamm zerquetscht wurden.

  • Alte oder ranzige Olivenöle (oft mit einem wachskreideähnlichen Geschmack) sind das Ergebnis unzureichender Lagerung und schädlicher Einwirkung von Licht, Hitze oder Luft.

  • Ein schmuddeliges oder schmutzig schmeckendes Olivenöl ist wahrscheinlich durch Larven verunreinigt. Wenn Olivenfliegen ihre Eier in die sich entwickelnden Oliven legen, ernähren sich die Larven vom Fruchtfleisch - und werden schließlich im Öl verarbeitet.


Schlüssel zur Authentizität


Wir empfehlen genau zu kontrollieren, woher das Olivenöl stammt - eine Landbezeichnung ist unserer Meinung nach nicht genügend, da dies zur Folge haben kann, dass verschiedene Öle aus Restbeständen gemischt werden - Bei einem guten Wein würde eine Herkunftsbezeichnung nur anhand des Landes auch nicht genügen - genau so ist dies auch beim Olivenöl. Oft versuchen Hersteller mit transparentem Weissglas für ihr Öl zu werben - dies hat aber zur Folge, dass das Öl nicht von Licht geschützt werden kann und somit schnell verdirbt.


Das Herstellungsdatum, das oft erwähnt wird gibt keinerlei Aufschluss über den tatsächlichen Erntezeitpunkt der Oliven - Die Oliven könnten vorletztes Jahr gepflückt und gepresst worden sein und trotzdem könnte ein Herstellungsdatum vom aktuellen Jahr abgedruckt werden. Wir bei Nelym drucken immer den Erntezeitpunkt auf unsere Artikel, um dies zu vermeiden.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen